Aktuelle Veranstaltung

Eintrittsermäßigung gilt für Schüler, Studenten, Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte und Inhaber eines FreiwilligenPasses des Landes Brandenburg

Mittwoch
04.
Oktober 2017
20.00 Uhr

Stefan Aust

Tafelrunde Sanssouci
„Die Getriebenen – Über Macht und Ohnmacht der Politik“

Robin Alexander, Stefan Aust und Martina Fietz im Gespräch mit Ingo Kahle

Potsdam | Neue Kammern Sanssouci

nur auf Einladung

Karten unter:
0331-2804103

Eintritt: 10 €

Die Grenzöffnung für Flüchtlinge im Herbst 2015 hat das Land gespalten - die einen preisen Angela Merkels moralische Haltung, die andern geißeln die Preisgabe von Souveränität. Doch was als planvolles Handeln erscheint, so Alexander, ist in Wahrheit eine Politik des Durchwurstelns, des Taktierens und Lavierens, befeuert von hehren Idealen und Opportunismus. Der Autor zeigt, dass die politischen Akteure Getriebene sind, zerrieben zwischen selbst auferlegten Zwängen und den sich überschlagenden Ereignissen.

Alexander blickt als Korrespondent der »Welt am Sonntag« seit Jahren hinter die Kulissen des Kanzleramtes - in seinem Buch, das auf Recherchen in Berlin, Brüssel, Wien, Budapest und der Türkei basiert, rekonstruiert er minutiös die Schlüsselentscheidungen von sechs Schicksalsmonaten der jüngeren deutschen Geschichte.
Darüber hinaus soll im Gespräch mit dem Welt-Herausgeber Stefan Aust ein Bogen zu den dramatischen Szenen der RAF-Zeit geschlagen werden. Wie fügen sich politisches Mandat und Charakterstärke bei Ausnahmesituationen in die Entscheidungsfindung ein? Welche Spielräume hat gegenwärtige Politik überhaupt, wenn die Globalisierung ihr Werk ohne Rücksicht auf nationale Empfindlichkeiten fortsetzt? Und wie verändert sich die Gesellschaft, wenn sie auf die Probe gestellt wird?

Robin Alexander, geboren 1975, hat sich als politischer Berichterstatter, Reporter und Kolumnist im politischen Berlin einen Namen gemacht. Er war Redakteur bei der taz und Reporter bei „Vanity Fair“, bevor er 2008 zur Welt-Gruppe wechselte. 2013 wurde er mit dem renommierten Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet. Er ist regelmäßig im ARD-Presseclub und im ZDF-Morgenmagazin zu Gast und war im Bundestagswahlkampf 2013 Experte und Co-Moderator von Stefan Raab in der Wahlsendung „Absolute Mehrheit“ auf Pro7. 2007 erschien "Familie für Einsteiger" (Rowohlt Berlin). Robin Alexander lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Berlin.

Stefan Aust, geboren 1946, ist Herausgeber der Welt und der Welt am Sonntag und geschäftsführender Gesellschafter der Agenda Media GmbH. Von 2010 bis 2013 war er Gesellschafter und Geschäftsführer des Nachrichtensenders N24. Zuvor war er lange Jahre Chefredakteur des Nachrichtenmagazins Der Spiegel sowie Gründer und Geschäftsführer von Spiegel TV. Er schrieb zahlreiche Bücher, darunter der internationale Bestseller «Der Baader Meinhof Komplex», «Heimatschutz» (2014, mit Dirk Laabs), «Hitlers Menschenhändler. Das Schicksal der Austauschjuden» (2013, mit Thomas Ammann) und «Digitale Diktatur» (2014, mit Thomas Ammann).

Martina Fietz ist Chefkorrespondentin von FOCUS Online. Im Politikbetrieb ist sie bereits seit 1991 unterwegs, beobachtete schon in Bonn für "Die Welt" die Arbeit von Kanzlern, Ministern, Ministerialen und Abgeordneten. Mit dem Regierungsumzug wechselte die studierte Historikerin 1999 vom Rhein an die Spree. Nach zwei Jahren als Chefkorrespondentin der "Welt am Sonntag" gehörte Fietz 2004 zum Gründungsteam von "Cicero" und arbeitete für das Monatsmagazin bis zu ihrem Wechsel in den Online-Journalismus.

In Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung/ Politisches Bildungsforum Brandenburg, unterstützt durch die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Restaurant Mövenpick und Druckerei Rüss."