Aktuelle Veranstaltung

Eintrittsermäßigung gilt für Schüler, Studenten, Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte und Inhaber eines FreiwilligenPasses des Landes Brandenburg

Mittwoch
29.
März 2017
20.00 Uhr

John von Düffel
(c) Katja von Düffel

Buchpremiere: John von Düffel „Klassenbuch“.

Lesung und Gespräch.
Moderation: Hendrik Röder.

Potsdam | Villa Quandt | Große Weinmeisterstr. 46/47

Karten unter:
0331 - 2804103

Eintritt: 8 / 6 €

Sie sind frisch in der Oberstufe, haben Deutsch bei Frau Höppner und eine Grille im Klassenraum: So beginnt der Weg von neun sehr unterschiedlichen Schülerinnen und Schülern, die nach den Sommerferien in ein System zurückkehren, aus dem sie in absehbarer Zeit herausfallen werden. Es sind halbe Kinder und frühreife Erwachsene, Spinner und Computernerds, Schulschwänzer und Hochbegabte, Suizidgefährdete und Magersüchtige, Selbstdarsteller und Verschwindende an der Schnittstelle zwischen analoger und digitaler Welt. Was als ein Kranz aus isolierten Perspektiven beginnt, entwickelt sich bald zu einem fein verästelten Gesamtgebilde. Von Düffel führt ganz behutsam vor, wie sie die Perspektiven immer stärker vernetzen und interagieren. Auf diese Weise entsteht das kaleidoskopische Bild einer Schulklasse und ihrer Auflösung – voller Witz, Gefühl, Freude aber auch tiefer Not unter den neun Dropouts. Und im Zentrum steht eine Person, auf die sich alles irgendwie bezieht, ohne dass sie selbst zu Wort käme: ihre Lehrerin.

JOHN VON DÜFFEL wurde 1966 in Göttingen geboren, er arbeitet als Dramaturg am Deutschen Theater Berlin und ist Professor für Szenisches Schreiben an der Berliner Universität der Künste. Er veröffentlichte zahlreiche Romane und Erzählungsbände bei DuMont, zuletzt: ›Wassererzählungen‹ (2014) und ›KL‹ (2015)